Seife (germ.: seifa)

10,00

Sofort Lieferbar

Beschreibung

Kaum zu glauben aber wahr: Nicht die badelustigen Römer, sondern die angeblich so zotteligen Germanen sollen sich als erste mit Seife gewaschen haben. Die Germanen rührten ihre Seife aus fein gesiebter Buchenasche und Ziegentalg zusammen. Diese gräuliche Pampe benutzten sie zugleich als Schönheitsmittelchen – konnten sie damit auch gleich noch ihre Haare blond bleichen und Frisuren stylen. In dieser Hinsicht waren die wilden Barbaren echte “Influencer”. Denn solche kosmetischen Tricks guckten sich die Römer dann gern von ihnen ab. Sowohl die Germanen als auch die Römer kannten die Seife nur als matschigen Brei. Erst den Araber des 7. Jahrhunderts ist es gelungen, feste Seifen herzustellen. Dazu haben sie gebrannten Kalk mit Öl und basischen Salzen zusammengekocht. Aus der Masse haben dann sie Seifenstücke geschnitten, so wie wir sie kennen.