Rotes Pigment vom Eisenoxid

10,00

Die Herstellung des Pigments ist sehr zeitaufwändig und es kann zu Lieferverzügen von mehreren Monaten kommen.

Beschreibung

Schon die Steinzeitmenschen haben ihre Höhlen, Gesichter und Körper mit Pigmenten bemalt. Pigmente – das sind winzige Farbkristalle. Sie kommen in der Natur in Mineralien und Tonerden vor. Man nennt sie auch “Erdfarbe”. Eine dieser Erdfarben ist Eisenoxid. Es entsteht, wenn Eisen “rostet” (oxidiert). Schaut mal genau hin: Auf rostigem Eisen seht ihr Pigmente in allen Farben schimmern, gelb, orange, ziegelrot und schokobraun, ja sogar grün und violett. Die Römer haben Eisenerz zu Pulver zermahlen, um die farbigen Pigmente zu gewinnen. Das bunte Pulver vertrieben sie dann auf den Märkten. Die Frauen kauften es dort in kleinen Tütchen. Zuhause rührten sie sich das Farbpulver mit etwas Rindertalg oder Bienenwachs an. Besonders begehrt: rote und braune Pigmente, aus denen sie leuchtende Lippenfarbe und Wangenrouge herstellten. Daran hat sich wenig geändert. Denn die bunten Eisenoxide stecken auch in unseren heutigen Tönungscremes, Concealern und Make-up.